25.03.2021 | Specials Rockstars mit Oscars: Diese Künstler/innen haben es geschafft

Er ist der begehrteste Preis der Filmwelt: Der Oscar! Auch ein paar unserer Lieblings-Rockstars konnten einen solchen Goldjungen schon einheimsen - hier zeigen wir sie euch!

  • Ein Oscar gilt als begehrtester Preis der Filmbranche - doch auch Rockstars haben einen Goldjungen eingeheimst - hier zeigen wir sie euch!

    Ein Oscar gilt als begehrtester Preis der Filmbranche - doch auch Rockstars haben einen Goldjungen eingeheimst - hier zeigen wir sie euch!

    Foto: Matt Sayles/Invision/AP/dpa
  • 1999 brachte der Disney-Film „Tarzan“ (nicht nur) Kinderherzen zum Schmelzen – unterlegt war der Streifen von einem der erfolgreichsten Künstler der Rockwelt: Phil Collins! Für den Titeltrack „You’ll Be In My Heart“ gabs hochverdient den Oscar.

    1999 brachte der Disney-Film „Tarzan“ (nicht nur) Kinderherzen zum Schmelzen – unterlegt war der Streifen von einem der erfolgreichsten Künstler der Rockwelt: Phil Collins! Für den Titeltrack „You’ll Be In My Heart“ gabs hochverdient den Oscar.

    Foto: Warner Music Group
  • „Philadelphia“ war ein absoluter Gänsehaut-Film und kein Geringerer als Bruce Springsteen lieferte den entsprechenden Gänsehaut-Soundtrack. Mit „Streets of Philadelphia“ sicherte sich der Boss 1994 den Oscar.

    „Philadelphia“ war ein absoluter Gänsehaut-Film und kein Geringerer als Bruce Springsteen lieferte den entsprechenden Gänsehaut-Soundtrack. Mit „Streets of Philadelphia“ sicherte sich der Boss 1994 den Oscar.

    Foto: Sony Music
  • Ist es ein bisschen unfair, wenn eine Dokumentation über die Beatles – dementsprechend unterlegt mit den Songs der Beatles – für den Oscar nominiert wird? Möglich! Jedenfalls räumten die Fab Four standesgemäß den Goldjungen für ihre Dokumentation „Let it be“ ab.

    Ist es ein bisschen unfair, wenn eine Dokumentation über die Beatles – dementsprechend unterlegt mit den Songs der Beatles – für den Oscar nominiert wird? Möglich! Jedenfalls räumten die Fab Four standesgemäß den Goldjungen für ihre Dokumentation „Let it be“ ab.

    Foto: Universal Music
  • Nicht nur als Nine Inch Nails-Mastermind, sondern auch als Komponist für Film-Soundtracks hat sich Trent Reznor einen Namen gemacht. Schon für Klassiker wie „Natural Born Killers“ und „Lost Highway“ sorgte er für die musikalische Untermalung, 2010 gab es dann den Oscar für seinen Soundtrack zu „The Social Network“ über die Gründung von Facebook.

    Nicht nur als Nine Inch Nails-Mastermind, sondern auch als Komponist für Film-Soundtracks hat sich Trent Reznor einen Namen gemacht. Schon für Klassiker wie „Natural Born Killers“ und „Lost Highway“ sorgte er für die musikalische Untermalung, 2010 gab es dann den Oscar für seinen Soundtrack zu „The Social Network“ über die Gründung von Facebook.

    Foto: Universal Music
  • Mit Songs wie „Bring Me Some Water“ oder „Like The Way I Do“ rockte sich Melissa Etheridge in unsere Herzen – 2007 gab es sogar einen Oscar. Für den Al Gore-Film „Eine unbequeme Wahrheit“ lieferte sie den preisgekrönten Titel „I Need to Wake Up“.

    Mit Songs wie „Bring Me Some Water“ oder „Like The Way I Do“ rockte sich Melissa Etheridge in unsere Herzen – 2007 gab es sogar einen Oscar. Für den Al Gore-Film „Eine unbequeme Wahrheit“ lieferte sie den preisgekrönten Titel „I Need to Wake Up“.

    Foto: Paul Castro
  • Welchen Preis hat Bob Dylan eigentlich nicht gewonnen? Sagen wir mal so: Nicht viele! Den Oscar sicherte er sich 2001 mit seinem Song „Things Have Changed“ für den Film „Wonder Boys“.

    Welchen Preis hat Bob Dylan eigentlich nicht gewonnen? Sagen wir mal so: Nicht viele! Den Oscar sicherte er sich 2001 mit seinem Song „Things Have Changed“ für den Film „Wonder Boys“.

    Foto: William Claxton
  • Und unsere Rockstars können nicht nur hinter der Kamera, sondern auch davor! Bester Beweis: Jared Leto von 30 Seconds to Mars, der sich 2013 den Oscar für die beste Nebenrolle im Film „Dallas Buyers Club“ sicherte.

    Und unsere Rockstars können nicht nur hinter der Kamera, sondern auch davor! Bester Beweis: Jared Leto von 30 Seconds to Mars, der sich 2013 den Oscar für die beste Nebenrolle im Film „Dallas Buyers Club“ sicherte.

    Foto: Universal Music

Die Oscar-Verleihung ist ein Highlight der Branche! Stars und Sternchen werfen sich in Schale und gleiten über den roten Teppich, um die größten Filme des Jahres ausgiebig zu feiern.

Doch nicht nur Hollywood-Größen mischen hier mit - auch Musiker und Musikerinnen haben hier schon so manchen Preis abgeräumt und noch mehr wurden nominiert: Bon JoviU2 und Neil Young zum Beispiel, die allerdings leer ausgingen.

In unserer Bildergalerie zeigen wir euch die Rockstars, die einen Oscar mit nach Hause genommen haben!